Vita

Christine Donath

Meine künstlerische Intention


Sehen, Erleben, Empfinden. Das alltägliche Leben mit seinen Sinneseindrücken inspiriert zur Kunst und zum künstlerischen Entwerfen. Die Vielseitigkeit der Ideen und Gedanken wird in Collagen angeordnet. Die gestaltete Form wird bevorzugt, ebenso das Anwenden von Farben und Strukturen sowie das Sehen in Harmonien und Dissonanzen. Das ständige Erproben neuer Materialien, das Zusammensetzen der Teilchen zu einem neuen Ganzen ist die Art, zu denken und zu gestalten. Den eigenen Wahrnehmungen trauen und Assoziationen stets vergegenwärtigen. So bleiben Eindrücke und Erinnerungen nachhaltig.

Angewendete Techniken: die Collage, das Aquarell, der Tiefdruck und die computergestützte Bildbearbeitung.

Ausstellungen in Berlin, Güstrow, Rostock, Greifswald und Heiligendamm.

Christine Donath

Vita


geb. 1949 Luga / Sachsen

Studium an der Humboldt-Universität zu Berlin: Ästhetik und Kunstwissenschaften - Fachbereich Kunst.

Abschluss als Diplomlehrerin für Kunsterziehung und Geschichte. 

1973 - 2013 Kunsterzieherin an verschiedenen Schulen in Berlin und Rostock
1986 - 1989 Fachberaterin für das Fach Kunst in Rostock
1995 - 2013 Studienleiterin in der Ausbildung für Referendare
seit 1994 Vorsitzende des Vereins zur Förderung künstlerisch begabter Schüler in Mecklenburg/ Vorpommern, „Freundeskreis Künstlerischer Sommerkurs Ostseeküste“ e.V. und jährliche Leitung, Organisation und Teilnahme an künstlerischen Ferienkursen mit Schülern in M/V
seit 2010 Kursleiterin an der Jugendkunstschule ARThus in Rostock
  Mitglied der Jury im europäischen Schülerwettbewerb und Engagement in Projekten künstlerischer Gestaltung mit Kindern, Lehrern und Kunstinteressierten
2013/2014 Internationale Projekte mit Schülern und Lehrern in Nykobbing in Dänemark und Schwaan
seit 2012 Fortbildungskurse für Lehrer im Rahmen des Bundes Deutscher Kunsterzieher
2015 Teilnahme am Projekt „Künstler für Schüler“ in Kooperation mit dem Künstlerhaus Plüschow